Willkommen an der Anne-Frank-Schule Bargteheide




Die dialogbasierte Leistungsbeurteilung

an der Anne-Frank-Schule Bargteheide

 

Die Anne-Frank-Schule Bargteheide hat sich zum Ziel gesetzt, die Beurteilungs­kultur an der Schule möglichst lern­förderlich aus­zu­richten. Die Schülerinnen und Schüler lernen, die Verantwortung für ihren Lern­prozess zu über­nehmen und dafür die eigenen Leistungen zu reflektieren. Um dies zu ermöglichen, verzichten wir in den Jahrgängen 5-7 auf Noten, schriftliche Zeugnisse und einseitige Fremd­beurteilung durch die Lehr­kräfte. Statt­dessen werden die Kinder und Jugendlichen an der Evaluation ihrer eigenen Leistungen beteiligt, indem in allen Jahrgängen sogenannte Portfolio­gespräche unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehr­kräfte stattfinden. Gesprächs­grund­lage ist dabei das von ihnen selbst erstellte und kontinuierlich geführte Portfolio, eine Sammlung aus­sage­kräftiger Dokumente aus allen Fächern. Dies können Klassen­arbeiten und Tests sein, aber auch Produkte aus eigener Forschungs­arbeit, ein Objekt aus dem Kunst­unterricht oder ähnliches. Ein Portfolio ist Ausdruck der Wert­schätzung für den Lern­prozess und orientiert sich an der individuellen Bezugs­norm und den Stärken einer Schülerin oder eines Schülers. Weitere Informationen sowie ein Video mit Unterrichtssequenzen finden Sie hier: Das Deutsche Schulportal (externe Seite).

 Fe


Lernmanagementsystem its learning (intern)

UNESCO-Projektschule: Agenda Bildung 2030