Berufs-, Lebens- und Studienorientierung

Unsere Schule wurde 2017 Landessiegerin Starke Schule und belegte auf Bundesebene den 9. Platz. Dadurch sind wir in ein bundesweites Netzwerk zur Berufsorientierung eingebunden. Außerdem sind wir mit dem Berufswahlsiegel zertifiziert. Unsere Arbeit wird durch einen umfangreichen Fahrplan zur Berufs- und Lebensorientierung gesteuert. Durch die Förderung und Stärkung der Schlüsselqualifikationen machen wir unsere Schüler*innen fit für das Berufsleben. Wir legen großen Wert darauf, dass die Jugendlichen schon früh in das Berufsleben „hineinschnuppern“ und in ihrer Berufsfindung „über den Tellerrand“ blicken. 

  • Wir wollen aus dem Berufswahlpass unter Nutzung unserer Portfolioarbeit in 5 – 7 ein Berufsportfolio entwickeln.
  • Wir führen Mädchen und Jungen an alternative Berufsfelder heran. Als Einstieg dient ab dem 6. Jahrgang das Schnuppern in die Arbeit der Eltern am "Söhne/Töchter-Tag". 
  • Die beiden 2-wöchigen Betriebspraktika - im 2. Halbjahr der 8. Klasse und im 1. Halbjahr der 9. Klasse – werden unterrichtlich vor- und nachbereitet. Die Schüler*innen werden während der Praktika von ihren Klassenlehrkräften betreut und erstellen ausführliche Praktikumsberichte. 
  • Unsere Klassen fahren zum Berufs-Informations-Zentrum (BIZ).
  • Die Berufsberater der Agentur für Arbeit kommen in jedem Schuljahr mehrmals zu Beratungen für einzelne Schüler*innen oder Gruppen in die Schule. Sie beraten sowohl Schüler*innen aus der Sekundarstufe I als auch aus der Sekundarstufe II über ihre Berufs- bzw. Studienmöglichkeiten.
  • Im 8. Jahrgang werden außerschulische Expert*innen eingeladen, die den Schüler*innen ein Bewerbungstraining anbieten.
  • Die Berufs-Einstiegsbegleitung (BerEb) der Agentur für Arbeit begleitet besonders unterstützungs-bedürftige Jugendliche ab Klassenstufe 8 bis ins 1. Lehrjahr. Ergänzt wird dies durch Werkstatttage beim Jugendaufbauwerk und dem Kurs Fit for Life im 9. Jahrgang. Wir haben u.a. mit diesem Instrumentarium erreicht, dass i.d.R. alle Schüler*innen an unserer Schule einen Schulabschluss erlangen.
  • Seit 1999 organisieren wir zusammen mit der Agentur für Arbeit, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und der IHK unsere jährliche Jobmesse. Sie ist eine Berufsinformationsmesse, in der sich regionale Ausbildungsbetriebe der verschiedensten Branchen sowie Hochschulen präsentieren und Schüler*innen aller Schulen der Region die Möglichkeit geben, sich im Gespräch mit Ausbildern und Lehrlingen über Berufe und Studiengänge zu informieren. 2019 wird diese Messe nun erstmalig in Kooperation aller Schulen des Schulzentrums stattfinden.
  • Das zweiwöchige Wirtschaftspraktikum im Jahrgang 12 dient dazu, vertiefte Einblicke in betriebliche Abläufe zu erhalten. 
  • Die Teilnahme an den Hochschulschnuppertagen der umliegenden Hochschulen ist ein wichtiges Instrument zur Information über Studiengänge und Studienanforderungen.
  • Die Veranstaltung „Schule-Studium-Beruf im Blickpunkt“ ergänzt die Information der Oberstufenschüler*innen über Berufs- und Studiengänge ideal. Mitglieder des Rotary und des Lions Clubs Bargteheide stellen ihren beruflichen Werdegang und die Anforderungen in ihrem Beruf dar und stehen den Schüler*innen als kompetente Ansprechpartner*innen zur Verfügung.
  • Die Zukunftswoche im Jg. 12 findet in Kooperation mit Universitäten und der Agentur für Arbeit statt und ermöglicht den Schüler*innen eine Analyse ihrer Stärken und eine Reflexion der eigenen Biografie, so dass eine eigene Zielsetzung für den weiteren Werdegang erarbeitet werden kann.
  • Feste Kooperationen mit mehreren Partnerfirmen – vom Handwerksbetrieb über Dienstleister bis zum Hightech-Unternehmen – ermöglichen Einblicke in vielfältige Berufsbereiche und Unterstützung bei vielen Maßnahmen unserer Berufsorientierung